19.11.2015

Bauernhoffest im Haus Christophorus

Gottesdienst in der Reithalle des Haus Christophorus unter das Motto: an die Ernte denken, heißt dem lieben Gott für die Ernte zu danken.

Das Haus Christophorus hatte an einem schönen Spätsommer-Sonntag die kleinen und großen Wallerfanger auf den Bauernhof eingeladen, um mitten im Grünen gemeinsam mit den  Kindern, Jugendlichen und MitarbeiterInnen aus dem Haus Christophorus zu feiern.

 

Pastor Herbert Gräff stellte den Gottesdienst in der Reithalle des Haus Christophorus unter das Motto: an die Ernte denken, heißt dem lieben Gott für die Ernte zu danken. Die jüngsten Kinder aus dem Haus Christophorus brachten Obst, Gemüse, Früchte und Blumen zum Altar. Kinder und Jugendliche der Gruppen 2 und 5 halfen bei der kindgerechten Gestaltung des Gottesdienstes.

 

Nachdem Pastor Gräff die  Reithalle gesegnet hatte, die  dank einer großzügigen Spende in neuem Glanz erstrahlte, konnte man sich bei  einer von einem blauen Himmel her lachenden  Sonne mit saarländischen Leckereien stärken.

 

Für die großen und kleinen Gäste aus Wallerfangen gab es nämlich verschiedene Möglichkeiten, die Zeit bis zum Kaffee und Kuchen kurzweilig werden zu lassen. Ob indoor- oder outdoor-Aktivitäten: sportlich auf Skiern oder auf dem Rücken der Pferde oder ganz kreativ   - für jeden Geschmack gab es etwas zu erleben.

Besonders den kleinen und jüngeren  Besuchern unseres Festes fiel dann der Abschied vom Bauernhof schwer. Und bevor man sich auf den Rückweg machte, mussten manche Eltern die Fragen beantworten, wie lange es dauert und wie oft man schlafen muss, bis  man  die fünf Bauernhof-Pferde Hexe, Johann, Wicky, Krümmel und Sarah wiedersehen wird.

Auch Pastor Gräff wird wiederkommen. Denn als er uns  ein kleines Geheimnis verriet - dass er sich früher gerne schon mal in den Sattel geschwungen hatte und reiten kann -  musste er nicht lange überlegen, um die herzliche Einladung aus dem Haus Christophorus für ein oder zwei Reitstunden anzunehmen.

 

Text und Fotos: Wolfgang Jacob