11.06.2017

Zumba im Haus Christophorus

Kathy Otto, Zumba-Trainerin, schildert Eindrücke aus ihren Kursen

Ich heiße Kathy Otto. Ich arbeite seit ca. 4 ½ Jahren in einer Tagesgruppe des Haus Christophorus in Wallerfangen. Nebenbei bin ich noch gelernte Zumba - Trainerin.


Im Jahr biete ich zwei bis dreimal Zumba Kurse mit acht bis zehn Terminen an.
Gemeinsam treten wir an Sommer- und Praktikantenfesten auf. Das Vorführen von gelernten Tanzschritten bereitet den Kindern viel Freude und stärkt ihr Selbstbewusstsein.


Im Moment leite ich eine Zumba Kids Gruppe mit 11 Kindern/Jugendlichen aus den Tagesgruppen und Wohngruppen des Haus Christophorus.


Jede Zumba Stunde ist etwas ganz Besonderes. Am Anfang treffen wir uns in einem Gesprächskreis. Ich erkundige mich bei jedem Kind, ob es seine Sportsachen und sein Getränk dabei hat. Anschließend werden noch Spiele oder andere wichtige Themen für die heutige Stunde besprochen. Danach geht es ans Aufwärmen. Zwei Kinder dürfen sich an einem Tag ein Spiel wünschen. Nach der Einführung starten wir in einer angenehmen Atmosphäre.


Nach dem Spiel gibt es eine Trinkpause. Wenn alle gestärkt sind, geht es dann endlich los. Gemeinsam werden Lieder ausgesucht und getanzt.

Die Kinder / Jugendlichen lieben es, sich zu der Musik zu bewegen. Gleichzeitig werden auch ihre Koordination, ihre Disziplin und ihr Selbstvertrauen gestärkt. Nicht zu unterschätzen ist auch das Erlebnis in der Gemeinschaft, welches wiederum die soziale Kompetenz fördert.


Nach dem Tanzen machen wir erneut ein Spiel. Danach gehen die Kinder sich umziehen und wir treffen uns anschließend erneut in einem Gesprächskreis.


Die Anstrengung der Kinder wird mit Kleinigkeiten, wie z.B. Zumba Tattoos, Zumba Sticker, Zumba Armbänder belohnt. Zum Schluss werden noch zwei Kinder gewählt, die sich für die nächste Stunde ein Spiel überlegen dürfen. Danach verabschieden wir uns!

 

Zumba heißt: genießen, Spaß haben und sich bewegen!

 

Text und Fotos: Kathy Otto