Auftrag

Unser Aufrag leitet sich ab aus dem Leistungskatalog des KJHG. Zu diesem Auftrag gehören die generelle Förderung der Entwicklung  von Kindern und Jugendlichen in ihren besonderen Lebens- und Konfliktlagen und die Unterstützung ihrer Familien, die Förderung der sozialen Integration junger Menschen sowie schulische Maßnahmen. Berufsvorbereitende und Ausbildungsmaßnahmen sind ebenfalls wesentliche Schwerpunkte in unserer Erziehungs- und (Aus)-Bildungsarbeit.


Unser Ansatz orientiert sich an der Lebenswelt der uns anvertrauten jungen Menschen. Lebensweltorientierung bedeutet für uns, Verständnis für Unterschiedlichkeiten in den Biographien der Kinder und Jugendlichen mit ihren Eigenheiten zu entwickeln, ihre Stärken und Kompetenzen anzusprechen bzw. zu mobilisieren und sie auf ihrem weiteren Lebensweg zu unterstützen und zu begleiten.


Wünschen der Leistungsberechtigten hinsichtlich der Gestaltung der Hilfe wird weitestgehend entsprochen. Sie kommen in der Umsetzung des Erziehungsalltages und der verbindlichen Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Einrichtung zum Tragen (§ 5 KJHG).


Unsere Pädagogik kann und darf nie Selbstzweck sein. Jeder Erziehungs-Hilfeauftrag verlangt daher nach einer klaren Aussage, mit welcher konkreten Zielsetzung alle pädagogischen und therapeutischen Interventionen im Haus Christophorus erfolgen.